Was ist Mikrodosierung?

Mikrodosierung ist ein relativ neues Phänomen, bei dem sehr kleine Dosen einiger beliebter psychedelischer Halluzinogene oder anderer Drogen eingenommen werden.

 

Wichtig ist, dass es sich dabei um eine sehr kleine Dosis des Psychedelikums handelt, die nicht ausreicht, um einen “Trip” oder die Halluzinationen zu erzeugen, die oft mit diesen Drogen verbunden sind.

 

Wie eine Studie im Journal of Psychopharmacology anmerkt, wäre eine technische Definition einer Mikrodosis: eine Dosis einer Droge, die nur 1 % der aktiven Dosis beträgt.

 

Der gebräuchlichere Begriff für Mikrodosierung – ein kleiner Bruchteil einer “normalen Dosis” – ist jedoch eher vage, da er keinen definierten Zahlenwert angibt. Daher ist die allgemein akzeptierte Definition eine kleine Dosis, die keinen Rausch oder eine signifikante Veränderung des Bewusstseins verursacht.

 

Warum verwenden so viele Leute dieses Verfahren?

 

Die Intention des Mikrodosierens unterscheidet sich von der des normalen Konsums psychedelischer oder halluzinogener Substanzen. Viele Menschen nehmen Psychedelika in höheren Dosen zur Selbsterkundung, zur Erholung oder für spirituelle Zwecke. Auf der anderen Seite neigen Mikrodosierer dazu, diese Dosen zu nehmen, um ihr Wohlbefinden zu verbessern oder ihren emotionalen oder mentalen Zustand zu steigern.

 

Bei diesen niedrigen Dosen bemerken viele Menschen die Effekte nicht in der gleichen Weise, wie eine Person einen psychedelischen Trip bemerken würde. Viele sagen, dass das Gefühl keinen Bezug zu einer psychedelischen Erfahrung hat.

 

Befürworter des Mikrodosierens behaupten, dass die Einnahme dieser Psychedelika in kleinen, abgemessenen Dosen dem Geist zugutekommt und sie klarer denken oder sich den ganzen Tag über offener fühlen lässt.

 

Warum Mikrodosierung bei Problemen mit der psychischen Gesundheit?

 

Ein Großteil der Menschen kämpft mit ihrer Gesundheit, ihren Emotionen, Stress und Beziehungen. Von Angstzuständen bis hin zu Konzentrationsschwierigkeiten sind Beschwerden weit verbreitet. Mit Mikrodosierungen können Sie Ihre Gesundheit verbessern. Psychedelische Drogen sind für ihre geistige Beeinflussung bekannt. Doch wer nur eine winzige Menge (10 % der normalen Dosis) einnimmt, kann eine ganze Reihe von gesundheitlichen Vorteilen genießen, ohne berauscht zu werden.

 

Die Effekte der Mikrodosierung sind bei jedem anders. Außerdem ist definitiv mehr Forschung nötig, um Klarheit darüber zu bekommen, was Mikrodosierung mit einem bestimmten Psychedelikum für unsere Gesundheit tun kann. Viele Menschen nutzen es, um bei der Arbeit, zu Hause, in Beziehungen und in ihrer Freizeit besser zu funktionieren. Es beeinflusst Ihre Emotionen, Ihr Denken und Ihre Kreativität.

 

Viele der Gründe, warum Menschen Mikrodosierungen vornehmen, haben mit Aspekten der psychischen Gesundheit zu tun, z. B. mit der Reduzierung von Stress und Angst oder der Linderung von Symptomen einer Depression.

 

https://dutchmicrodosing.com/