Dachsanierung wegen Eternit in die eigene Hand nehmen?

Inzwischen bestreitet kaum noch jemand die Notwendigkeit, Asbestdächern und Asbestfassaden zu sanieren. Man will sich nicht mehr länger mit den davon ausgehenden gesundheitlichen Risiken abfinden. Man muss etwas gegen dieses Problem unternehmen, das sogar schon längst überfällig ist. Dann stellt sich jedoch für manche Leute noch die Frage, ob sie die Dachrenovierung selbst durchführen können oder ob sie doch besser einen Fachbetrieb damit beauftragen sollten. Die Antwort auf diese Frage ist klar: Die Dachsanierung bei Eternit- bzw. Asbestplatten sollte ausschließlich qualifizierten und zertifizierten Fachbetrieben überlassen werden. Denn gerade beim Abriss von asbesthaltigen Dächern und Fassaden kommt es zu den größten Gesundheitsrisiken, denen man sich als Fachfremder keineswegs aussetzen sollte. Sparen Sie nicht am falschen Ende. Ihre Gesundheit sollte es Ihnen unbedingt wert sein!

Die Dachrenovierung ist günstiger als Sie wahrscheinlich vermuten

Wenn die Dacheindeckung aus Asbestplatten oder Eternitplatten besteht, muss das Dach früher oder später saniert werden und am liebsten früher als später. Viele Betriebe und auch Privatleute befürchten, dass die anstehende Dachrenovierung mit einem sehr hohen Kostenaufwand verbunden ist. Zu ihrer Beruhigung sei gesagt, dass die Dachsanierung, wie z.B. auch bei Eternit-Platten, in aller Regel viel günstiger ausfällt als man das wahrscheinlich vermutet. Inzwischen ist die Technik so weit, dass sich die Kosten und auch die Belästigung im Rahmen der Entsorgung und Neueindeckung in wirklich sehr vernünftigen Grenzen halten. Der Kostenfaktor sollte Sie deshalb nicht davon abhalten, Ihr Asbestdach von dem beträchtliche gesundheitliche Risiken ausgehen, gründlich sanieren bzw. renovieren zu lassen.

Schieben Sie die Dachrenovierung nicht länger hinaus

Es mag Probleme geben, die sich selbst irgendwann einmal in Wohlgefallen auflösen, wenn sie einfach nur lange genug ignoriert werden. Ein Asbestdach gehört jedoch sicherlich nicht in diese Kategorie. Deshalb hat es keinen Sinn, die notwendige Dachrenovierung noch weiter vor sich her zu schieben. Damit bereiten Sie sich selbst nur unnötigerweise schlaflose Nächte. Die Dachsanierung beim Einsatz von Eternit-Platten ist ebenfalls unausweichlich, denn schließlich sind Eternit-Platten asbesthaltig. Sie sollten sich wirklich nicht länger mit den Gesundheitsrisiken, die damit einhergehen, abfinden, sondern die entsprechenden Maßnahmen für sich selbst und alle, die sich in Ihrer Obhut befinden, ergreifen. Dann gehört das leidige Thema eines asbestverseuchten Daches endgültig der Vergangenheit an.

http://elegastdachundfassaden.de/